Archiv der Kategorie 'Spielzeug'

Bärenhandy

Wenn man auf der Straße jemanden sieht, der sich einen Teddy ans Ohr drückt und mit dessen Füßen redet, dann ist das vermutlich kein Ausdruck von der Norm abweichenden Sozialverhaltens sondern lediglich ein Telefonat. Der Mobilfunkanbieter Willcom hat ein Handy vorgestellt, das Kuma Phone, vorgestellt, das in einem Teddy-Gehäuse daherkommt. Man kann vier Nummern speichern, […]

Und stündlich tanzt die Zuckerfee

Chococlock funktioniert wie eine Kuckucksuhr, nur dass jede Stunde statt eines Kuckucks ein Stück Schokolade in der Öffnung erscheint, untermalt von Tschaikowskys Tanz der Zuckerfee (hier zwei interessante Interpretationen: Tanz der Zuckerfee, gespielt von Natalia Anchutina auf einer russischen Domra, und eine weitere Version, die auf einer Glasharmonika gespielt wird).Wenn man nach 30 Sekunden nicht […]

Ein Toaster für den PC

Ein Toaster, der Toasts mit der aktuellen Wettervorhersage betoastet geht ja noch irgendwie in Ordnung, aber wer würde sich einen Toaster zum Einbau in den PC kaufen? Der CrazyPC 5.25 Inch Bay Toaster passt in den 5.25 Zoll-Einschub eines gewöhnlichen PC-Gehäuses. Damit keine Krümel auf die Festplatte rieseln, gibt es einen herausnehmbaren Krümelfänger. Zur Benutzung […]

Eine Chaiselongue für Katzen

Da ich schon lange keinen Katzen-Content mehr hatte, hier eine Bastelanleitung für eine Katzen-Chaiselongue aus Pappe. Zur Herstellung benötigt man lediglich ein großes Stück Pappe. Zur Benutzung benötigt man eine Katze. [via Evil Mad Scientist Laboratories]

USB-Katze

Und hier mal wieder ein Beitrag in der Rubrik “sinnlose Software, die niemand braucht, die aber unter Umständen für 2 Minuten Spaß macht”: USBCat 1.0 ist ein kostenloses Programm für PPC Macs, das nichts anderes macht, als zu miauen, sobald man ein Gerät (z.B. eine Maus) am USB-Port anschließt.

Schaltungslogik mit Dominosteinen

Bei YouTube demonstriert jemand logische Schaltungen (Und-, Oder- und Exklusiv-Oder-Verknüpfung) anhand von Dominosteinen. Mal schauen, wann jemand mit einem Taschenrechner aus Dominosteinen antwortet.

Abenteuer in den 80ern

Aufgrund eines kurzen Anflugs von Nostalgie verweise ich auf das Buch Creating Adventure Games On Your Computer von Tim Hartnell aus dem Jahr 1983. Das Buch erklärt Schritt für Schritt die Programmierung eines textbasierten Abenteuerspiels in BASIC, angefangen beim Design der Fantasiewelt, über die Programmierung eines einfachen Parsers, bis hin zu speziellen Gimmicks. Während man […]

Ein Windrad für die Hosentasche

Immer mehr USB-Geräte lassen sich nur noch über den USB-Port laden. Was macht man, wenn man ohne Laptop unterwegs ist, und das Hotel keinen USB-Anschluss in der Wand hat? Eine einfache, wenn auch langweilige Möglichkeit wäre es, sich für ungefähr 2 Euro bei Ebay einen USB-Adapter für die Steckdose zu kaufen. Spannender ist aber sicherlich […]

Musik malen

Auf der Seite Visual Acoustics erzeugt man Musik, indem man mit unterschiedlichen Pinseln auf eine Leinwand malt. Unterschiedliche Pinsel entsprechen unterschiedlichen Instrumenten (Klavier, Flöte, Harfe, …), und die Position des Pinsels auf der Leinwand entspricht der Tonhöhe. Leider gibt es keine Möglichkeit, die komponierte Musik aufzunehmen, oder zu speichern. Wer das Konzept, Musik zu malen, […]

Super Mario-Clone

Für Nostalgiker: Mega Mario ist dem Spiel Super Mario Bros. 1 nachempfunden. Allerdings hat Mega Mario, verglichen mit dem antiken Super Mario Bros. eine bessere Grafik (höhere Auflösung und sanftes Scrolling), mehr Level, und es gibt die Möglichkeit, relativ einfach neue Level zu erstellen. Mega Mario läuft auf allen Windows-Betriebssystemen (95/98/NT/2000/XP) Hier geht es direkt […]

Fische füttern und reich werden

Insaniquarium ist ein einfaches, nicht besonders hektisches Flash-Spiel, bei dem man Fische in einem Aquarium füttert. Gleichzeitig muss man aufpassen, dass die Fische nicht von anderen Wesen gefressen werden. Je mehr ein Fisch zu fressen bekommt, desto größer wird er. Gelegentlich lässt ein Fisch eine Münze fallen, deren Wert von der Größe des Fischs abhängt. […]

USB-Tiere

Der USB-Tintenfisch kontrastiert hervorragend mit dem westeuropäischen Verständnis von Ästhetik und wird daher wahrscheinlich eher auf japanischen Schreibtischen ein Zuhause finden. Ich befürchte, dass das nicht für den kopulierenden USB-Hund gilt, der den USB-Port begattet, während Daten zwischen Hund und Computer übertragen werden: Im Vergleich zu den oben vorgestellten tierischen USB-Sticks erscheint das USB-Chamäleon mit […]

Flow: Spielen jenseits von Raum und Zeit

Flow ist ein Flash-Spiel mit meditativer Musik, bei dem man herumschwimmt bzw. schwebt, kleine Lebewesen frisst, und sich im Laufe der Zeit verwandelt. Flow ist eins der wenigen addiktiven Spiele, die beruhigend wirken, und nicht zwangsläufig zu Mausarm und ausgetrockneten Augen führen. Hier gibt es Hintergründe zur Entstehung und zum Konzept des Spiels, und hier […]

Kunstwerke aus Sand

Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Sandkasten (das sogenannte Sand Sculpting Kit) nicht eher für Erwachsene gedacht ist: Der mitgelieferte Sand lässt sich durch Backen härten, so dass man die Sandkreationen für die Ewigkeit konservieren kann. Außerdem bekommt man Werkzeuge mitgeliefert, die einen beim Bau komplizierter Sandschlösser und Sandtürme unterstützen.Dabei sind gerade normale Sandkästen […]

Entscheidungen treffen lassen mit den Unazukins

Für Leute mit chronischen Schwierigkeiten beim Treffen von Entscheidungen bieten sich die Unazukins als Weihnachtsgeschenk an. Die Unazukins sind kleine Plastikpuppen, die aussehen wie eine Mischung zwischen den Teletubbies und russischen Matroschkas. Stellt man ihnen eine Ja/Nein-Frage, antworten sie entweder mit einem Kopfnicken (Ja!), mit einem doppelten Kopfnicken (Unbedingt!), mit einem Kopfschütteln (Nö!) oder mit […]