Chrome vom USB-Stick starten


Carsten Knobloch hat eine Version von Chrome erstellt, die ohne Installation auskommt: Das Programm Portable Chorme eignet sich damit prima, Googles neuen Webbrowser Chrome direkt von einem USB-Stick auszuführen, oder aber Chrome auf einem fremden Rechner zu benutzen, auf dem man keine Programme installieren darf.

Nach dem Entpacken und Ausführen von Portable Chrome werden sämtliche Daten wie Web History, Cookies und Benutzereinstellungen in den Ordner geschrieben, aus dem Chrome gestartet wurde.

Der Trick, der dabei verwendet wird, ist der Chrome-Kommandozeilenparameter --user-data-dir, mit dem man Chrome sagen kann, in welchem Verzeichnis er die Benutzerdaten speichern soll. Mit der gleichen Technik kann man für Chrome auch unterschiedliche Benutzerprofile anlegen.

Ähnliche Artikel:

Mitreden