Animierte GIF-Bilder erstellen und bearbeiten


Das GIF-Dateiformat für Bilder und Animationen ist ein bisschen aus der Mode gekommen. Das liegt zum einen daran, dass GIF standardmäßig nur 256 unterschiedliche Farben unterstützt, dass Hersteller für die Unterstützung des GIF-Formats Lizenzgebühren an Unisys zahlen mussten, und nicht zuletzt daran, dass die rotierenden, hüpfenden und blinkenden Bildchen auf vielen Webseiten einfach schrecklich waren (Stichwort “Under Construction”).
Mittlerweile wird das Internet durch JPEG- und PNG-Bilder und Flash-Animationen dominiert. Trotzdem eignet sich das GIF-Format immer noch sehr gut, um einfache und kurze Animationen aus wenigen Einzelbildern zu erstellen.
Ein kostenloser Dienst, mit dem man animierte GIF-Bilder erstellen, beziehungsweise bestehende GIF-Bilder editieren kann, ist GIF Make. Um eine GIF-Animation zu erstellen, kann man zwei oder mehr GIF-Bilder im Browser auf den GIF Make-Server laden, und anschließend für jedes Bild die Anzeigedauer in Millisekunden festlegen. Außerdem kann man bestimmen, ob die Animation nach einem Durchlauf stoppen soll, oder ob sie in einer Endlosschleife angezeigt werden soll.

Ähnliche Artikel:

Mitreden