Alte Ameisen gehen aufs Ganze

Der britische Independent berichtet über neue Ergebnisse aus der Ameisenforschung: Alte Ameisen scheinen abschätzen zu können, wann sie in den Ameisenhimmel kommen. Diese Zeit nutzen sie nicht etwa für ausgedehnte Wochenendtrips, sondern nehmen in altruistischer Weise immer größere Riskien in Kauf, je näher dieser Zeitpunkt rückt. Während sich jüngere Ameisen hauptsächlich in der Nähe des sicheren Ameisenhügels rumtreiben, entfernen sich ältere Ameisen immer weiter davon. Nicht auszudenken, was dieser Altersaltruismus übertragen auf uns Menschen bedeuten würde.

Davon abgesehen erfährt man in dem Artikel noch ein paar interessante Nichtigkeiten aus der Welt der Ameisen:

  • Das Gewicht aller Ameisen auf der Erde ist größer als das aller Menschen.
  • Ameisen haben zwei Mägen: Einen für sich selbst, und einen für die Gemeinschaft
  • Ameisen gibt es fast überall. Nur nicht in der Antarktis, auf Grönland, in Island und kleineren tropischen Inseln.
  • Während eine Ameisenkönigin bis zu 30 Jahre alt werden kann, reicht es bei den Arbeitern nur für ein paar Wochen auf Erden.
  • Killerameisenschwärme gibt es wirklich
Ähnliche Artikel:

2 Antworten to “Alte Ameisen gehen aufs Ganze”

  1. Dieser Blog ist leider nicht mehr sehr aktiv. Schade ! Komme immer mal wieder vorbei in der Hoffnung auf Besserung ;-)

  2. SonicHedgehog on März 25th, 2008 at 6.25:pm

    :(((

Mitreden