USB-Tiere

Der USB-Tintenfisch kontrastiert hervorragend mit dem westeuropäischen Verständnis von Ästhetik und wird daher wahrscheinlich eher auf japanischen Schreibtischen ein Zuhause finden.

Ich befürchte, dass das nicht für den kopulierenden USB-Hund gilt, der den USB-Port begattet, während Daten zwischen Hund und Computer übertragen werden:

Im Vergleich zu den oben vorgestellten tierischen USB-Sticks erscheint das USB-Chamäleon mit den rollenden Augen eher harmlos, ja fast ästhetisch:

[via Gizmodo, Digital World Tokyo, cube-works]

Siehe auch:

Ähnliche Artikel:

Mitreden