Online Bilder bearbeiten mit Fauxto

Fauxto (sprich: Foto) ist ein neuer, sehr interessanter Online-Dienst zum Erstellen und Bearbeiten von Bildern. Fauxto kommt im Vergleich zu ähnlichen Diensten allerdings viel näher an Programme wie Adobes Photoshop oder Gimp heran. So kann man mehrere Bilder gleichzeitig bearbeiten und zwischen unterschiedlichen Bildern per Tab-Interface umschalten. Bilder kann man entweder direkt von der eigenen Festplatte öffnen, die URL eines Bildes angeben, oder mit einem leeren Bild beginnen.
Ein Bild wird in Fauxto, ähnlich zu Photoshop und Gimp, aus unterschiedlichen Schichten (Layern) aufgebaut, die man unabhängig voneinander bearbeiten kann. Die einzelnen Layer kann man auf unterschiedliche Arten kombinieren. Weiterhin stehen einige Filter zur Verfügung, mit denen man einzelne Layer bearbeiten kann.
Wenn man mal davon absieht, dass Fauxto noch relativ wenig Funktionen bietet (vor allem keine Undo-Funktion), und bei mir gelegentlich den Browser in den Tod reißt, ist das Interface so, wie ich es mir bei einem Online-Photoshop wünschen würde. Bleibt zu hoffen, dass Fauxto wächst und gedeiht.
[via Lifehacker]

Ähnliche Artikel:

3 Antworten to “Online Bilder bearbeiten mit Fauxto”

  1. Was ein Zufall, hatte gestern auch über einen Online-Fotobearbeiter geschrieben. Bei mir funktioniert Fauxfoto allerdings nicht …vielleicht ist der Server überlastet?

  2. Ein ähnliches Projekt, mein Service , ermöglicht auch eine Bearbeitung von Bildern – jedoch ohne vorherige Anmeldung. Zwar ist der Funktionsumfang nicht so komplex, aber die wichtigsten Werkzeuge sind vorhanden.

  3. http://www.bilder-editieren.de

Mitreden