Archiv für 10.2006

Persönliche Musiknachrichten bei earFeeder

Der kostenlose Online-Dienst earFeeder untersucht die Musiksammlung auf dem eigenen Rechner und stellt aufgrund dieser Daten einen persönlichen RSS-Feed mit Nachrichten und Tourdaten zu den entsprechenden Künstlern zusammen. Ein wenig unpraktisch ist, dass earFeeder bei den Tourdaten keinerlei Rücksicht auf das Herkunftsland legt und einfach alle Tourdaten versendet. Weiterhin erfordert die Tatsache, dass earFeeder die […]

Kostenlose wissenschaftliche Zeitschriften

Im Directory of Open Access Journals findet man Links auf 2420 wissenschaftliche Zeitschriften, die einen kostenlosen Volltextzugriff erlauben. We define open access journals as journals that use a funding model that does not charge readers or their institutions for access. From the BOAI definition [1] of “open access” we take the right of users to […]

Suchen mit Ms. Dewey

Ms. Dewey ist eine Suchmaschine mit der Figur Ms. Dewey in der Hauptrolle. Die Suche an sich ist sehr langsam, aber dafür albert Ms. Dewey während der Suche ein bisschen herum und gibt Kommentare zu typischen Suchbegriffen ab. Das Repertoire der ihr bekannten Suchbegriffe scheint allerdings sehr beschränkt zu sein, und die Qualität der Kommentare […]

Tor austricksen

Wie der Internet Storm Center berichtet, ist die Anonymität während der Benutzung des Anonymisierungs-Routers Tor nicht in allen Fällen gewährleistet. Der Artikel Practical Onion Hacking: Finding the real address of Tor clients (PDF) von Andrew Christensen erklärt, wie man sich mittels Flash und JavaScript Cookies die IP-Adresse eines Tor-Benutzers beschaffen kann, wenn man Kontrolle über […]

Wikipedia auf dem iPod

Matt Swann hat ein kleines Perl-Skript, Wikipod, geschrieben, mit dem man Teile der Wikipedia auf dem iPod lesen kann. Man gibt eine Startseite an, bei der Wikipod mit dem Herunterladen beginnen soll. Das Skript folgt dann allen Wikipedia-Links innerhalb dieser Seite und lädt die verlinkten Seiten rekursiv herunter. Damit Wikipod nicht die gesamte Wikipedia herunterlädt, […]

Periodensystem als Duschvorhang

Der Duschvorhang mit aufgedrucktem Periodensystem: Während man in normaler Duschposition nur die Elemente mit niedriger Ordnungszahl im Blick hat, kann man, immer wenn Duschgel oder Shampoo mal wieder auf den Boden fallen, einen Blick auf die Lanthanoide und Actinoide erhaschen. Auf jeden Fall hat man immer eine gute Ausrede, wenn man mal wieder viel zu […]

Graphenpapier zum Ausdrucken

Nicht spektakulär, aber sehr praktisch: Bei PDF Pad kann man sich kostenlos Graphenpapier mit unterschiedlichen Linierungen (unter anderem kartesisch, polar, isometrisch, logarithmisch, hexagonal und probabilistisch) und Papierformaten (Letter oder A4) ausdrucken.

Eigene Opera-Widgets erstellen

Mit Widgetize kann man schnell einfache Opera-Widgets erstellen, ohne auch nur eine Zeile JavaScript zu schreiben. Die Auswahl an möglichen Widgets war bislang auf Feed Reader-Widgets beschränkt, allerdings kann man mittlerweile auch Widgets für Dienste wie Flickr und YouTube erstellen. Siehe auch: Opera-Widgets auf mobilen Geräten Opera 9 und Widgets Dashboard-Widgets unter Gnome benutzen

Fight Club mit Hasen

Fight Club in 30 Sekunden, gespielt von Hasen. Bei Angry Alien Productions findet man übringes noch viele andere nacherzählte Filmklassiker in Hasenform, wie etwa Alien, Highlander, die Rocky Horror Picture Show, Shining, Star Wars und Titanic.

Google-Kundenservice

Auf dieser Seite kann man bis zu fünf Features auswählen oder vorschlagen, die man demnächst in GmailGoogle Mail sehen möchte.

Virtuelle Maschinen für VMware Player

Mit dem kostenlosen VMware Player kann man virtuelle Maschinen ausführen. Bei einer virtuellen Maschine handelt es sich um Software, die einen Computer emuliert. So kann man zum Beispiel innerhalb von Windows eine virtuelle Maschine ausführen, die ein vollständiges Linux-Betriebssystem zur Verfügung stellt, oder eine virutelle Maschine, die eine andere Windows-Version zur Verfügung stellt. Wie beschafft […]

Online-Hilfe für Webentwickler

Wenn man beim Programmieren oder Gestalten von Webseiten schnell die genaue Definition einer PHP/Perl/MySQL-Funktion oder eines CSS-Attributs benötigt, kann man entweder direkt auf den entsprechenden Seiten nachschauen, kann Google befragen (Google will ja nicht mehr, dass man googlen sagt), oder man benutzt eine Webseite, die das Suchen ein bisschen erleichtert. Ich möchte zwei dieser Seiten, […]

Sammlungen katalogisieren mit Zestr

Nachdem ich vor einigen Tagen das Sammler-Portal Squirl vorgestellt habe, bin ich auf einen weiteren Sammel-Dienst gestoßen, der Squirl in Web2.0igkeit in nichts nachsteht: Bei zestr kann man Bücher, File, Musik und Spiele katalogisieren. Dazu kann man Listen anlegen, und die einzelnen Artikel mit allerlei Hintergrundinformationen versehen. Praktischerweise kann Zestr die meisten Information über Sammelgegenstände […]

Thumbnails von Webseiten anzeigen

WebSnapr ist ein kostenloser Dienst, mit dem man Screenshots in Thumbnailgröße von beliebigen Webseiten anfertigen kann. Die einfachste und langweiligste Art, Thumbnails mit WebSnapr zu erzeugen, ist die Eingabe von http://images.websnapr.com/?url=MYURL in die Adressleiste des Browsers. Die Erzeugung von Screenshots unbekannter Webseiten kann einige Sekunden dauern, allerdings werden einmal erzeugte Thumbnails bei WebSnapr zwischengespeichert, so […]

USB-Software für Mac OS X

Bei FreeSMUG gibt es eine Liste mit portablen Anwendungen für Mac OS X. Diese Anwendungen benötigen keine Installation und können daher per USB-Stick, iPod oder einer tragbaren Festplatte auf unterschiedlichen Rechnern benutzt werden. Eventuelle Benutzerdaten werden dabei jeweils ins gleiche Verzeichnis wie die Anwendung geschrieben. Portable Anwendungen sind auch dann praktisch, wenn man unterschiedlicher Versionen […]