Windows Live Writer: Blog-Editor von Microsoft

Microsoft hat eine Beta-Version seines Desktop Blog-Editors Windows Live Writer veröffentlicht. Anders als von Microsoft gewohnt, unterstützt der Windows Live Writer nicht nur den Microsoft-eigenen Blog-Service Windows Live Spaces, sondern auch WordPress, Movable Type, Blogger, LiveJournal, TypePad und noch ein paar andere. Der Windows Live Writer unterstützt das RSD-Protokoll, die Metaweblog API und die Movable Type API, was praktisch alle populären Weblog-Systeme abdeckt.

Der Windows Live Writer ist ein WYSIWYG Blog-Editor, d.h. während dem Editieren sehen die Artikel so ähnlich aus, wie sie auch nach der Veröffentlichung auf dem eigenen Blog aussehen. Ein Web-Preview zeigt den Artikel so, wie er auch hinterher im Blog erscheinen wird. Dazu generiert der Windows Live Writer bei der Installation einen Test-Artikel, liest den von der Blogsoftware generierten HTML-Code aus, und benutzt diesen für die Vorschau, was eine ziemlich clevere Idee ist. Natürlich kann man auch direkt den HTML-Code editieren. Anders als von Microsoft-Produkten gewohnt sieht der vom WYSIWYG-Editor produzierte HTML-Code sogar ziemlich lesbar aus (und lässt sich validieren).

Das Einfügen von Bildern ist sehr einfach. Man kann Bilder aus einer Thumbnail-Ansicht auswählen, Größe, Position, Rahmen, Wasserzeichen und Effekte spezifizieren. Das Hochladen von Bildern funktioniert entweder per newMediaObject API oder klassisch via FTP.

Als besondere Features kann man eine Windows Live Local-Karte direkt in die Blogartikel einbinden, und die Kartenansicht direkt im Live Writer verändern. Wahrscheinlich eine Funktion, die nicht sehr oft in Anspruch genommen werden wird.

Entwickler können den Live Writer mittels des Windows Live Writer SDK beliebig erweitern, etwa das Einbinden von Bildern aus anderen Photo-Diensten wie etwa Flickr implementieren, oder die Verwaltung von Tags und Kategorien durch externe Dienste ermöglichen.

Eine Stärke des Windows Live Writer ist definitiv das schnelle Einbetten und Bearbeiten von Photos. Wer ausschließlich unter Windows bloggt, kann ja mal einen Blick auf den Live Writer werfen. Ansonsten empfehle ich immer noch den Performancing-Plugin für Firefox, der zwar nicht ganz so viele Funktionen hat, aber überall da funktioniert, wo auch Firefox funktioniert.

Man kann den Windows Live Writer hier herunterladen. Wie erwähnt handelt es sich dabei um eine Beta-Version. Aber das heißt ja heutzutage nichts mehr.

[via Google Operating System]

Siehe auch:

Ähnliche Artikel:

Mitreden