Flash-Videos (FLV) anschauen und bearbeiten

Videos, die man sich bei Diensten wie Google Videos oder YouTube herunterlädt (Anleitung und noch eine Anleitung), werden im allgemeinen im FLV-Format (Flash Video, das Standardformat zum Einbetten von Videos in Flash-Anwendungen) gespeichert. Da das FLV-Format noch ein recht ungebräuchliches Format auf dem Desktop ist, folgen ein paar Links auf kostenlose Programme, mit denen man Dateien im FLV-Format anschauen und bearbeiten kann:

Anschauen / FLV Player

Anschauen kann man sich die heruntergeladenen Filme zum Beispiel mit dem FLV Player (Windows), dem Riva FLV Player (Windows), mit dem MPlayer (Linux, Windows, Mac OS X), dem FLV Viewer (Mac OS X) oder FFmpeg (Linux, Windows, …).

Konvertieren und bearbeiten

Es gibt mittlerweile eine Menge kostenlose Programme, mit denen man FLV-Dateien in andere Film-Formate konvertieren kann:

  • FLV -> Irgendwas: Man kann die heruntergeladenen FLV-Dateien in gängigere Formate (z.B. mpeg) konvertieren: Das geht unter anderem mit dem Total Video Converter (Windows), FFmpeg (Anleitung für Ubuntu oder hier), dem MPlayer / Mencoder* (Linux, Windows, Mac OS X), SUPER (Windows), iSquint (Mac OS X) und dem FLV Lossless Converter (Online).(*) Ein Beispiel-Aufruf des MEncoders sieht etwa so aus: mencoder input.flv -srate 48000 -ofps 25 -oac lavc -ovc lavc -o output.avi
  • Irgendwas -> FLV: Wenn man FLV-Dateien aus Filmen in einem anderen Format erzeugen will, geht das mit dem Riva FLV Encoder (Windows).
  • FLV -> iPod (mp4): FLV-Dateien auf dem Ipod anschauen
  • FLV -> FLV: Wenn man lediglich daran interessiert ist, bestimmte Sequenzen aus einem FLV-Film zu extrahieren, bietet sich der FLV-Parser an (Windows Kommandozeile).

Verwandte Links:

6 Antworten to “Flash-Videos (FLV) anschauen und bearbeiten”

  1. [...] In 2 Sekunden mit Google gefunden. __________________ Die Deutschen sind so sehr mit dem Nachffen fremder Kulturen beschftigt, dass sie die eigene vergessen! [...]

  2. [...] Heute bin ich über einen etwas älteren Eintrag bei Basim gestolpert und habe vixy entdeckt. Sehr schick. Dort kann man nicht nur – wie bei 2Video zum Beispiel (oder mittels Firefox-Extension) – die Filme von YouTube und Co. “abholen”, sondern auch gleich konvertieren lassen. In AVI, MOV (Quicktime), MP4 (iPod) oder 3GP (Handy). Und die kann man dann beispielsweise auch in iMovie HD weiterverwursten. Prima! Trackback: http://gigold.de/archiv/2007/02/21/flash-to-mp4/trackback/ [...]

  3. Eine gute Anleitung und nützliche Links … Danke!
    Christian

  4. hey coole beiträge bin um einiges schlauer geworden bin so oder so voll der freeware fraeke lol

  5. wollte mal danke sagen für die echt nützlichen links: danke!

  6. So, nun hab ich es auch hinbekommen – Danke!
    Gerd

Mitreden