Desktop Blog-Editoren

Der Lifehacker hat eine Umfrage durchgeführt, welche Desktop Blog-Editoren die Leser benutzen. Der beliebteste Desktop-Editor ist der Performancing-Plugin für Firefox (kostenlos. läuft überall, wo Firefox läuft), gefolgt von w.bloggar (Windows, kostenlos), Ecto (Windows / Mac OS X) und BlogJet (Windows).

Ich benutze seit einiger Zeit den Performancing-Plugin, und bin damit sehr zufrieden. Besonders Linux-Benutzer, denen Online Blog-Editoren zu träge sind, sollten mal einen Blick auf den Performancing-Plugin werfen, der im Vergleich mit anderen Blog-Editoren für Linux die meisten Features aufweist, und insbesondere das Hochladen von Bildern per FTP ermöglicht.

Zwei weitere Desktop Blog-Editoren für Linux-Benutzer sind BloGTK und der Flock Blog-Editor:

BloGTK ist ein kleiner Blog-Editor für Linux, der alle gängigen Weblog-Systeme unterstützt (Blogger, MovableType, MetaWeblog-API). Leider ist es nicht möglich, einem Artikel mehrere Kategorien zuzuordnen, was dann doch wieder ein nachträgliches Editieren im WordPress-Editor erfordert. Der Editor unterstützt außerdem nicht das Hochladen von Bildern mittels FTP, so dass das Einfügen von Bildern jeweils ein manuelles Hochladen mit einem externen FTP-Client erfordert.

Der Webbrowser Flock hat einen eingebauten Weblog-Editor, der auch alle gängigen Weblog-Systeme unterstützt. Bei diesem Editor kann man Artikel mit mehreren Kategorien versehen. Auch der Flock Blog-Editor unterstützt nicht das Hochladen von lokal gespeicherten Bildern.

Ähnliche Artikel:

Mitreden