The First Cut was the Deepest

glatze

Eine gedankenverlorene Sekunde, und schon hat man ein Loch in der Haarpracht. Und der blöde Rasierer hat noch nicht mal eine UNDO-Taste.

Ähnliche Artikel:

3 Antworten to “The First Cut was the Deepest”

  1. Ein bisschen rechts oben selektieren, dann auf den hellen Fleck klicken und strg-v.

    (sowas ähnliches habe ich mal versucht als mich meine damalige Freundin verlassen hat. Andere Frau selektiert und strg-v. Hat allerdings nicht funktioniert. Aber man weiss ja nie ob es bei Ihnen geht.)

  2. Kreativ, mek, kreativ. Vielleicht nicht g a n z das, was basimo erreichen will. Alternativer Vorschlag (radikale Variante). Das Loch selektieren und mit strg-v bzw. hier ja “apfel”-v den Rest retuschieren. Geht auch mit dem Rasierer!
    Smarf

  3. danke für eure kreativen ratschläge…

    @mek: vielleicht haben sie damals nicht genau genug selektiert? man benötigt da viel fingerspitzengefühl, sonst passt’s nicht.

    @smarf: zur apfel-v-lösung: kann man da auch nur drei kopien anfertigen und muss anschließend einen neuen haar-patch im iHair-shop kaufen?

Mitreden