Google räumt auf

Google plant, sämtliche Informationen, die nicht indiziert werden können, zu vernichten.

“Our users want the world to be as simple, clean, and accessible as the Google home page itself,” said Google CEO Eric Schmidt at a press conference held in their corporate offices. “Soon, it will be.”

Das Projekt wird den Namen Google Purge tragen. In der ersten Stufe werden alle mit Copyright versehenen Materialien zerstört, die nicht von Google indiziert werden können.

“Book burning is just the beginning,” said Google co-founder Larry Page. “This fall, we’ll unveil Google Sound, which will record and index all the noise on Earth.

“And thanks to Google Purge, anything our global microphone network can’t pick up will be silenced by noise-cancellation machines in low-Earth orbit.”

Zusätzlich werden in dieser Phase sämtliche Festplatten, die noch nicht von der Google Desktop-Suche indiziert wurden, gelöscht.

Einen tollen Slogan für dieses geniale Projekt hat Sergey Brin auch schon gefunden:

we’ll make dreams clickable, or destroy them forever.

Den ganzen Artikel kann man hier lesen (Quelle: the ONION).

Ähnliche Artikel:

Mitreden