Russisches Kamasutra

Die Pravda berichtet, dass in einem entlegenen russischen Dorf ein Buch aus dem 18. Jahrhundert gefunden wurde, das detailliert das russische Sexualleben dieser Zeit beschreibt. Dem Artikel zufolge handelt es sich dabei um teils sehr heftige Beschreibungen, die selbst (oder gerade?) heute lebenden Menschen die Schamesröte ins Gesicht treiben können:

The stories are presented in the form of questions, which priests were asking wound-be monks and nuns in monasteries and convents. The author mentioned almost all, sometimes unimaginable sexual activities, including anal and oral sex, women’s and men’s masturbation, etc.

Das Buch liefert auch Hinweise, wie man sich von eventuellen sexuellen Verfehlungen reinwaschen kann:

“In addition to plain descriptions, the book contains a selection of instructions and recommendations for people to clear their sex sins. There is a prayer, which is supposed to be read out from 400 to 800 times, depending on the extent of the sin …

Ähnliche Artikel:

Mitreden