Pay to be Played

Das erklärt einen großen Teil des ganzen Mülls in den Musikcharts:

Wie der DMC Weblog berichtet, hat sich SONY/BMG jetzt schuldig bekannt, Radiosender systematisch bestochen zu haben:

Jahrelang haben die finanzkräftigen Plattenfirmen die maßgeblichen Radiosender und deren Mitarbeiter bestochen, um die Veröffentlichungen „on air“ zu bringen. Mal wurde Geld gezahlt, mal Reisen spendiert und ein schickes Elektrogerät wurde gerne genommen. Zusätzlich wurden Sachpreise aus Gewinnspielen an nicht existierende Personen verliehen, um sie selber zu kassieren. Im Gegenzug wurden Scheiben der Majors zu turntable-Hits und oft auch zu Verkaufsschlagern.

Ähnliche Artikel:

Mitreden