Weihnachtsgeschenke anstarren

Passend zur Weihnachtszeit gibt’s noch neue Forschungsergebnisse amerikanischer Wissenschaftler: Langes Betrachten lässt Dinge schöner erscheinen.

Möglicherweise schaukeln sich das Anschauen und Mögen gegenseitig auf, vermuten die Forscher. Je mehr eine Person oder ein Gegenstand gemocht wird, desto länger wird er betrachtet. Und das lange Betrachten fördert wiederum die Vorliebe.

Man sollte also gerade mit den unliebsamen weihnachtlichen Gaben besonders intensiven Blickkontakt halten, damit sie einem richtig ans Herz wachsen.

Ähnliche Artikel:

Mitreden